Aktuelles

ene't Runners gingen in die vierte Runde

Beim mittlerweile 4. Aachener Firmenlauf haben die ene't Runners vergangene Woche erneut Sportsgeist bewiesen. 13 Läufer waren angetreten, um den 4,63 km langen Lauf um den Hangeweiher zu absolvieren. Lautstarke Unterstützung erhielten Sie dabei von Geschäftsführer Peter Martin Schroer und zahlreichen weiteren Kollegen, welche die Läufer vom ene't Pavillon am Rand der Laufstrecke zu persönlichen Höchstleistungen anspornten. Zudem wurden die Sportbegeisterten von der Volksbank Erkelenz-Hückelhoven eG und der R+V Allgemeine Versicherung AG finanziell unterstützt, sodass kein Teilnehmer selbst für das Startgeld aufkommen musste.

Der Ehrgeiz hat sich gelohnt: In der gemischten Teamwertung schafften es die ene't Runners auf Rang 67 und konnten damit das Ergebnis vom letzten Jahr noch einmal um 22 Plätze verbessern. Als schnellster Läufer im Team behauptete sich erneut Ben Karbach, der nach 20:34,2 Minuten ins Ziel einlief und damit in der Gesamtwertung Rang 126 belegte. Einen stolzen zweiten Platz im Team sicherte sich Marcel Hübel, der für das sportliche Großevent eigens den weiten Weg von Torgau in die Kaiserstadt auf sich genommen hatte. Mit einer Zeit von 20:50,5 erzielte er in der Gesamtwertung den 150. Platz.

Der Aachener Firmenlauf erfreut sich nicht nur bei den ene't Runners großer Beliebtheit – in Summe waren 7.000 Laufbegeisterte aus 462 Unternehmen angetreten, um am Kampf um die sportlichste Firma der Euregio teilzunehmen. Ganz nebenbei konnte jeder Läufer mit seiner Teilnahme Gutes tun. Mit Spenden in Höhe von insgesamt 15.000 Euro fördert der Aachener Firmenlauf auch in diesem Jahr mehrere gemeinnützige Projekte für Kinder und Jugendliche der Region.