Aktuelles

Stellungnahme zur Pressemitteilung der EDNA-Initiative vom 16.04.2015

Der EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. hat eine Projektgruppe ins Leben gerufen, die sich mit Lösungsansätzen für die elektronische Übermittlung und Verteilung von Netznutzungspreisen befasst.

ene't hat seine Bereitschaft zur Mitarbeit in dieser Projektgruppe signalisiert.

Durch dieses Engagement ergibt sich für ene't die Möglichkeit, sein umfangreiches Know-how im vielschichtigen Umfeld zum Thema Netznutzung einzubringen und die Komplexität der Situation aufzuzeigen.

ene't Geschäftsführer Peter Martin Schroer wird von EDNA wie folgt zitiert: „Das Thema 'elektronische Preisblätter' ist äußerst komplex. Der deutsche Weg der Erlösregulierung gibt Netzbetreibern lediglich Einnahmeobergrenzen vor. Die hieraus resultierende, vom Markt geprägte, Vielfalt der Preiskomponenten abzubilden, ist nur eine der mannigfaltigen Herausforderungen, die es bei diesem Thema zu bewältigen gilt.“

Quelle: http://www.edna-bundesverband.de/49/-/news/show/79135

Ansprechpartner

  • Peter Martin Schroer
    Dipl.-Ing. Peter Martin Schroer