Aktuelles

Impressionen der E-world 2016

„… und noch viele gute Gespräche!“ – der höfliche Wunsch, mit dem sich erfahrene Messebesucher und Aussteller nicht selten trennen, bedeutete auf der diesjährigen „E-world energy & water“ in Essen erneut ‚volles Programm‘ für das Team der ene't. An den fünf Terminals vor dem Messestand in Halle 3 bildeten sich nicht selten kleine Menschentrauben, wenn die Experten vor Ort die Produktneuerungen der ene't GmbH präsentierten. Nicht wenige Besucher schauen fast schon traditionell in jedem Jahr vorbei, immerhin präsentiert sich das Unternehmen seit 13 Jahren mit eigenem Stand auf der Leitmesse der Energiewirtschaft.

Gemeinsam mit zwei Kollegen des Vergleichsrechners Mut-zum-Wechseln stand das hauseigene Team Interessenten und Bestandskunden Rede und Antwort. Großes Interesse weckte das stetig wachsende Portfolio an plattformunabhängigen Webservices, mit dem sich aus beliebiger Software heraus gezielt Daten aus den ene't Datenbanken abfragen lassen, ohne selbst in IT-Infrastruktur und periodische Aktualisierungen investieren zu müssen. So gab beispielsweise die Aachener FACTUR Billing Solutions GmbH auf der Messe bekannt, den ene't Webservice „Preisblätter“ in ihre SAP IS-U basierten Lösungen zu integrieren.

Aber nicht nur die vielseitigen Web-Schnittstellen, sondern auch die seit Jahren weiterentwickelten Kalkulationsanwendungen der NetKalk Produktreihe auf dem ene't Navigator® wurde gerade von Stadtwerken stark nachgefragt, die sich mit immer größeren Herausforderungen im bundesweiten Wettbewerb konfrontiert sehen. Hier stieß insbesondere das neue Add-on „Tarifoptimierung“ zur margen- und positionsgetriebenen Preisanpassung an das tagesaktuelle Verivox-Ranking in NetKalk.Tarife auf großes Interesse. Sollten Sie Interesse an unserem Flyer mit sämtlichen Produktneuerungen des vergangenen Jahres haben, wenden Sie sich bitte jederzeit per E-Mail an uns.

Natürlich ließen sich nicht alle Fragen abschließend am Messestand klären, in den kommenden Wochen werden noch viele persönliche Gespräche folgen. Gleichzeitig wird im Hintergrund schon eifrig an neuen Produkten gefeilt, die dann im nächsten Jahr präsentiert werden – schließlich ist nach der Messe auch vor der Messe.

Ansprechpartner

Vertrieb

  • Roland Hambach
    Dipl.-Ing. Roland Hambach
  • Alexander Linzen
    Alexander Linzen
  • André Küpper
    André Küpper B. Sc.