Schulungen und Workshops

Wertvolles Fachwissen direkt aus Expertenhand

Die ene't GmbH veranstaltet in regelmäßigen Abständen qualifizierte Schulungen und Workshops zu ihren Kalkulationsanwendungen und Datenbanken. Die ene't Experten gehen dabei gerne auf die individuellen Informationsbedürfnisse der Teilnehmer ein. Durchgeführt werden die Schulungen regelmäßig in den Schulungsräumen in 41836 Hückelhoven (NRW).

Anmeldeformular herunterladen

Aktuelle Termine

Die nächsten regulären Schulungen finden vom 20. bis 22. September 2016 in den Räumlichkeiten in Hückelhoven statt. Über die genauen Termine und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen werden wir Sie an dieser Stelle rechtzeitig informieren.

Datum Zeitraum Schulung 1 Schulung 2 Schulung 3
20.09.2016 Vormittag NetKalk.Netze ene't Webservices
Nachmittag
21.09.2016 Vormittag Datenbanken Netznutzung NetKalk.Tarife
NetKalk.edm
Nachmittag
22.09.2016 Vormittag Datenbanken Endkundentarife
NetKalk.dbr
Nachmittag

Inhalte der Schulungen

Netzentgeltkalkulation mit NetKalk.Netze
Dienstag, 20. September 2016; 9:00 bis 16:30 Uhr

Immer mehr Anwender nutzen die Vorteile der bereits seit Version 2013.2 verfügbaren variablen Bündelkalkulation. Im Rahmen der Schulung werden die neuen Funktionen dieser Bündelkalkulation ausführlich vorgestellt und aufgezeigt, wie kundenindividuelle Vorlagen flexibel gestaltet werden können. Die Optionen zur Strukturherkunft der Eingabedatei und der Ausgabedatei werden Ihnen dabei genauso detailliert erläutert wie die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten im Mappingeditor. Im Übungsblock können Sie Ihr Wissen durch von uns zusammengestellte praktische Übungen oder anhand konkreter Anwendungsfälle aus Ihrem Hause vertiefen. Gerne können Sie dazu eigene Excel-Vorlagen mitbringen. Daneben lernen Teilnehmer die Hilfestellungen des Programms kennen, welche die Abnahmestellen anzeigen, die einem individuellen Entgelt beziehungsweise einem punktbezogenen Entgelt einer höheren Transportstufe unterliegen. Neben der Berechnung einiger Sonderfälle, wie zum Beispiel dem Profil Speicherheizung oder der angepassten Konzessionsabgabenermittlung, stellen wir Ihnen alle Funktionen der Einzelkalkulation vor. Der Workshop ist für beide Energiearten ausgelegt.

Umgang mit ene't Webservices
Dienstag, 20. September 2016; 9:00 bis 12:30 Uhr

Der Fokus der halbtätigen Schulung liegt auf der Vermittlung der fachlichen Aspekte der Webservices, die ene't seinen Mandanten neben zahlreichen Softwarelösungen zum Beispiel für die Ermittlung von Netztarifen oder Netzkosten zur Verfügung stellt. Schwerpunktmäßig werden dabei die praktischen Einsatzmöglichkeiten und die fachliche Funktionsweise der Services beschrieben. Dazu werden die Übergabeparameter, die für den Aufruf der jeweiligen Webservices notwendig sind, und die resultierenden Ausgabewerte im Detail erläutert. Daneben wird der den Webservices zugrunde liegende Verarbeitungsalgorithmus anhand von Beispielen verdeutlicht. Im Rahmen von Übungsblocken erhalten Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Webservices über ein Portal aufzurufen und auszuführen. Gerne können Teilnehmer auch konkrete Anwendungsfälle aus der Praxis mit zur Veranstaltung bringen, um die Möglichkeiten der Webservices für diese konkreten Fälle kennenzulernen. Abschließend erhalten die Teilnehmer einen Ausblick auf geplante Weiterentwicklungen. Gerne nehmen wir diesbezüglich Ihre Anregungen entgegen.

Struktur und Inhalte der ene't Datenbanken Netznutzung
Mittwoch, 21. September 2016; 9:00 bis 16:30 Uhr

Die Schulung widmet sich den Netznutzungsdatenbanken Strom und Gas Deutschland und Österreich, wobei der Schwerpunkt auf den deutschen Netzdatenbanken liegt. Teilnehmer erfahren alles über die Inhalte der Datenbanken und die vielfältigen Auslesemöglichkeiten der Informationen aus den Datensammlungen. Neben den zentralen Themen Entgeltermittlung und postalische Zuordnungen stellen wir Ihnen zudem alle neuen Dateninhalte vor. Die Vorkenntnisse der Teilnehmer und besondere Interessen in Bezug auf die Datenbanken werden zu Anfang erfragt und finden bei der Gestaltung der Veranstaltung Berücksichtigung. Die Schulungsinhalte werden durch Übungen zu den einzelnen Themen ergänzt. Abschließend erhalten die Teilnehmer einen Ausblick auf die geplanten Erweiterungen der ene't Datenbanken; gerne nehmen wir dabei Ihre Anregungen entgegen. Im späteren Verlauf wird auf die österreichischen Netznutzungsdatenbanken eingegangen. Einführend erhalten Sie eine Inhaltsübersicht der Datenbanken; detaillierte Informationen zu den postalischen Zuordnungen und den Entgeltbestandteilen sollen fundierte Datenbankkenntnisse vermitteln. Abgerundet wird die Veranstaltung mit der Vorstellung der in der Access-Datenbank mitgelieferten Ansichten zum Auslesen der Daten.

NetKalk.Tarife: Wettbewerbsbeobachtung und Preiskalkulation
Mittwoch, 21. September 2016; 9:00 bis 16:30 Uhr

Mit NetKalk.Tarife steht Ihnen eine Anwendung zur Verfügung, die eine schnelle und komfortable Auswertung der Datenbanken Endkundentarife Strom und Gas ermöglicht. NetKalk.Tarife ist sowohl zur Marktbeobachtung als auch zur qualifizierten Margenberechnung und Erstellung  individueller Angebote ein wertvolles Instrument. Aufgrund der stetig steigenden Anzahl an Energielieferanten und dem damit verbundenen breiten Tarifangebot ist ein Überblick über die aktuell am Strom- und Gasmarkt angebotenen Produkte ohne entsprechende Softwarewerkzeuge kaum noch möglich. Um Ihnen diesen Überblick zu verschaffen, stellen wir Ihnen die einzelnen Funktionen zur Wettbewerbsbeobachtung in NetKalk.Tarife vor. Darüber hinaus erläutern wir Ihnen wie Sie als Energielieferant, Ihre Preise auf Basis tagesaktueller Daten kalkulieren können. Das Kernelement, die Funktion „Preiskalkulation“, operiert als vollwertiges Pricingtool. In Abhängigkeit von vorgegebenen Zielmargen, Zielpositionen im Ranking oder Mindestabständen zum Tarif der Grundversorgung und den Netzentgelten zeigen wir Ihnen, wie komfortabel Sie Ihre Preise kalkulieren können. Damit Sie in NetKalk.Tarife bereits kalkulierte Preise mit den Wettbewerbsprodukten vergleichen können, bietet das Tool die Möglichkeit, diese als eigene Preisreglung abzuspeichern bzw. zu importieren und beispielsweise den Grundversorgungstarif oder anderen Wettbewerbstarifen gegenüber zu stellen.


Lastgangprognose und Lastgangdatenbewertung mit NetKalk.edm
Mittwoch, 21. September 2016; 9:00 bis 16:30 Uhr

Im Rahmen der Schulung erhalten die Teilnehmer einen Überblick über den Aufbau der Software und erfahren Wissenswertes über die Funktionsweise der Lastgangaufnahme sowie die Verwaltung und Prognose von Lastgängen. Im Mittelpunkt stehen in diesem Zusammenhang vor allem die neue Lastgangprognose, inklusive der Mehrjahresprognose mit gleichzeitiger Tarifierung, Hedging und HPFC-Bewertung, sowie die neue Lastganganalyse. Zusätzlich wird auf die Lastgangbewertung mittels HPFC-Methode und eingepflegter Beschaffungen eingegangen. Darüber hinaus findet die Schnittstelle zur Ausschreibungsplattform enPORTAL Erwähnung, die eine effiziente Teilnahme an Ausschreibungen ermöglicht. Anhand diverser Beispiele werden diesbezüglich konkrete Anwendungsfälle betrachtet und aufgezeigt, wie die Verknüpfung mit enPORTAL Ihren Arbeitsaufwand reduzieren kann. Zum Abschluss werden den Teilnehmern die verschiedenen Varianten des Reportings vorgestellt.

Struktur und Inhalte der ene't Datenbanken Endkundentarife
Donnerstag, 22. September 2016; 9:00 bis 16:30 Uhr

Die ene't Datenbanken für Endkundentarife finden neben dem Einsatz bei Tarifrechnern auch bei Unternehmen der Energieversorgung Anwendung und werden für die Marktbeobachtung und die Angebotskalkulation herangezogen. Im Workshops stehen vor allem die Feldstrukturen und Inhalte der Tabellen sowie die Beziehungen der Tabellen untereinander im Vordergrund. Die gemeinsame Durchführung von Datenbankabfragen (Access, SQL) soll mit den Teilnehmern die Spannweite der Auswertungsmöglichkeiten aufzeigen und die Sicherheit im Umgang mit der Datenbank fördern.

Angebotskalkulation und Reporting mit NetKalk.dbr
Donnerstag, 22. September 2016; 9:00 bis 16:30 Uhr

Mit der mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung bietet NetKalk.dbr wertvolle Unterstützung im Energievertrieb und im Controlling. Im Mittelpunkt der Schulung steht die detaillierte Beschreibung der Stammdatenverwaltung sowie der Angebotskalkulation. In diesem Zuge wird unter anderem auf die neue Funktion zur kalenderjahresscharfen Kalkulation mit der Option zur Bildung fiktiver Mehrjahresverträge und Mehrjahresangeboten sowie die verschiedenen Kalkulationsvarianten (RLM, SLP, Tarif) eingegangen. Daneben erläutern wir die neue Funktionalität der Betrachtung vorläufiger Netzentgelte und stellen die Funktion zur Nachkalkulation vor. Zusätzlich erklären wir Ihnen, wie Sie mit dem Stammdatenimport aus der Ausschreibungsplattform enPORTAL effizient an Ausschreibungen teilnehmen können. Abschließend erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die verschiedenen Varianten des Reportings.

Inhouse-Schulungen

Sie möchten nicht bis zum nächsten regulären Termin warten? Sie möchten eine individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Schulung?

In diesem Fall bietet Ihnen ene't jederzeit gerne Inhouse-Schulungen in Ihren eigenen Räumlichkeiten an. Bei Fragen zu Konditionen und Terminen wenden Sie sich bitte an Frau Helga Kockerols-Eßer (Tel.: 02433 52601-220) oder schreiben Sie eine E-Mail an info@enet.eu.

Schulungsraum Hückelhoven


Ansprechpartner

Organisation

  • Helga Kockerols-Eßer
    Helga Kockerols-Eßer
    02433 52601-220
  • Pia Schroer
    Pia Schroer
    02433 52601-223

Angebot anfordern