Webservice EdiEater

Anwenderfreundliche Fehleranalyse von EDIFACT-Nachrichten

Für viele energiewirtschaftliche Geschäftsprozesse wird von der Bundesnetzagentur die Verwendung von EDIFACT-Nachrichten vorgeschrieben. Die Vielzahl unterschiedlicher EDIFACT-Formate und die zunehmende Menge der zwischen den Marktpartnern täglich auszutauschenden Daten führen immer wieder zu Fehlern, die den weiteren Verarbeitungsprozess massiv stören können.

Der EdiEater, ein Webservice der ene't und der ArcMind GmbH, spürt fehlerhafte Daten in EDIFACT-Nachrichten vollautomatisch auf und erstellt einen praktischen HTML-Report zur Übermittlung an den Absender. Seit April 2015 ist er über den ene't Navigator verfügbar.

Angebot anfordern

Anhand dieses Berichts kann der Marktpartner vorliegende Fehler unkompliziert nachvollziehen. Damit erspart das Programm die händische Fehlersuche sowie die aufwendige Beschreibung und Begründung von Fehlern gegenüber dem Absender, zeit- und kostenintensive Klärungsprozesse gehören der Vergangenheit an. Der EdiEater identifiziert Syntaxfehler (inklusive ehemaliger Modellfehler) und Anwendungsfehler. Bei Fehlern, die nicht in eine dieser beiden Kategorien eingeordnet werden können, wird zudem eine sogenannte Warnung ausgegeben.

Der EdiEater ist denkbar einfach zu bedienen. Die zu analysierende EDIFACT-Datei wird entweder mittels Drag & Drop-Funktion in das Browserfenster gezogen oder einfach hochgeladen. Nach erfolgter Analyse speichert das Programm den Report im Ursprungsverzeichnis der Datei. Der Webservice ist modular aufgebaut und unterstützt alle gängigen Nachrichtenformate gemäß GPKE, GeLi Gas, GaBi Gas, MaBiS und WiM.

Webservice EdiEater Abbildung 1
Webservice EdiEater Abbildung 2


Ansprechpartner

Vertrieb

  • Roland Hambach
    Dipl.-Ing. Roland Hambach
    02433 52601-300
  • Alexander Linzen
    Alexander Linzen
    02433 52601-301

Angebot anfordern