Webservicepaket Adressauswahl

Autovervollständigung für korrekte Daten

Angebot anfordern

Falsch eingegebene Adressdaten führen meist dazu, dass Datensätze verfälscht werden und Adressaten nicht kontaktierbar sind. Noch dazu ist die händische Eingabe langer oder komplizierter Anschriften oft mühsam und zeitraubend. Durch eine automatische Vervollständigung bereits während der Eingabe, bei gleichzeitiger Auswahl ausschließlich gültiger Adressdaten, wird die Prozesssicherheit wesentlich erhöht.

Um die Adresseingabe beispielweise auf Ihrer Internetseite oder anderweitiger Software zu optimieren, vereinfacht das Webservicepaket zur Adressauswahl die Eingabe von Anschriften. Es verhindert, dass Adressen falsch eingegeben und dadurch später nicht korrekt abgespeichert werden. Es sorgt außerdem dafür, dass Adresseingabemasken mit einer Autovervollständigung ausgestattet sind. So erfolgt die Eingabe der Daten schneller und Fehler werden schon zu Beginn einer Eingabe verhindert.

Das Webservicepaket ermittelt die infrage kommenden Ortschaften für deutsche Postleitzahlen, oder umgekehrt die zu einem vorgegebenen Ort gehörigen Postleitzahlen. Für die so ermittelte Postleitzahl-Ort-Kombination können über einen weiteren Service die dort vorhandenen Straßennamen abgerufen werden.

Es lässt sich in Webseiten und Web-Anwendungen einbinden, in denen formularbasiert Adressdaten eigegeben werden. Dazu zählen z. B. CRM-Systeme, bei denen durch das Servicepaket zum einen die Eingabe von Adressinformationen effizienter gestaltet und zum anderen sichergestellt wird, dass Adressdatenbestände korrekt sind. Das Webservicepaket eignet sich aber auch zum Einsatz in einer Onlinebestellstrecke auf einer Website, die einem Vergleichsrechner nachgeschaltet ist. Wenn ein Kunde seine Adresse über die Webseite eines Versorgers eingeben möchte, wird die Fehlerquote bei der Adresseingabe durch die Adressauswahl-Webservices reduziert.


Das Servicepaket zur Adressauswahl wurde nach dem RESTful-Paradigma entwickelt. Der Architekturstil REST (Representational State Transfer) ermöglicht eine plattformunabhängige Maschine-zu-Maschine-Kommunikation. Es kommen ausschließlich standardisierte HTTP-Methoden zum Einsatz, innerhalb derer Daten in unterschiedlichen Formaten und Strukturen ausgeliefert werden können.

Zugangsvoraussetzungen

Ansprechpartner

Fachabteilung

  • Peter Schroer
    Peter Schroer B. Sc.
  • Norbert Berens
    Dipl.-Ing. Norbert Berens

Support

  • Mark Hermanns
    Mark Hermanns

Vertrieb

  • Roland Hambach
    Dipl.-Ing. Roland Hambach
  • Alexander Linzen
    Alexander Linzen

Angebot anfordern

Sie möchten mehr wissen? Oder Sie finden noch nicht, was Sie benötigen?

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam eine passgerechte Lösung. Sprechen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Roland Hambach
Dipl.-Ing. Roland Hambach
02433 52601-300
Alexander Linzen
Alexander Linzen
02433 52601-301