Webservicepaket Netzentgeltermittlung (Strom)

Adressenscharfe Netznutzungskosten von SLP- und RLM-Kunden ermitteln

auch für die Energieart Gas verfügbar

Wer bun­des­weit Strom ver­treibt, muss die indi­vi­du­el­le Fremd­kos­ten­si­tua­ti­on beim Abneh­mer genau ken­nen, um einer­seits kon­kur­renz­fä­hig anzu­bie­ten, aber ande­rer­seits nicht in die Unter­de­ckung zu gera­ten. Das Web­ser­vice­pa­ket Netz­ent­gel­ter­mitt­lung (Strom) unter­stützt Ener­gie­ver­trie­be in der Kal­ku­la­ti­on haus­num­mern­schar­fer Tari­fe genau­so wie in der Prü­fung von Abrech­nun­gen des jewei­li­gen Verteilnetz‑, Mess­stel­len­be­trei­bers oder Mess­dienst­leis­ters (his­to­risch). Durch die Aus­ga­be der Daten in enger Anleh­nung an die Struk­tur stan­dar­di­sier­ter Geschäfts­ob­jek­te der Inter­es­sen­ge­mein­schaft Geschäfts­ob­jek­te Ener­gie­wirt­schaft e. V. wird zudem eine rei­bungs­lo­se Inte­gra­ti­on in kom­pa­ti­ble Soft­ware­pro­duk­te gewährleistet.

Funk­ti­ons­um­fang

Mit die­sen Web­ser­vices ermit­teln Sie für jeden deut­schen Stand­ort oder Netz­be­trei­ber adres­sen­scharf den aktu­el­len Netz­nut­zungs­ta­rif und die zuge­hö­ri­gen Netz­nut­zungs­kos­ten. Aus­ge­ge­ben wer­den jeweils Arbeits- und Leis­tungs­prei­se sowie Mess- und Abrech­nungs­kos­ten und kal­ku­la­to­ri­sche Auf­schlä­ge. Netz­ta­rif und Netz­kos­ten las­sen sich sowohl für den SLP- als auch für den RLM-Bereich ermit­teln. Dar­über hin­aus kön­nen Sie sich die von den Netz­be­trei­bern ver­öf­fent­lich­ten Preis­blatt­da­ten in maschi­nen­les­ba­rer Form aus­ge­ben lassen.

Das Web­ser­vice­pa­ket ermit­telt die Fremd­kos­ten bestehend aus Netz­kos­ten, Mess­kos­ten, Umla­gen, Kon­zes­si­ons­ab­ga­be und Steu­ern für Stan­dard­last­pro­fil­kun­den und leis­tungs­ge­mes­se­ne Abneh­mer an jedem belie­bi­gen Stand­ort in Deutsch­land. Als Ein­ga­be die­nen eine Adres­se und wei­te­re Para­me­ter zur Cha­rak­te­ri­sie­rung der Abnah­me­si­tua­ti­on. Dabei wer­den auch even­tu­ell wech­seln­de Markt­part­ner und Netz­ent­gel­te bei län­ge­ren Zeit­räu­men berücksichtigt.

Ein­ga­be

Zur Ermitt­lung der Fremd­kos­ten müs­sen Anga­ben zu Post­leit­zahl, Ort, Stra­ße, Haus­num­mer, der Span­nungs­ebe­nen von Lie­fe­rung und Mes­sung, der Kun­den­grup­pe, dem HT-Ver­brauch, zum Zäh­ler (optio­na­le Anga­be eines Zäh­ler­typs), zur Zäh­ler­art (mechanisch/​elektronisch) sowie das Start- und End­da­tum der Belie­fe­rung an die Schnitt­stel­le des Web­ser­vice über­tra­gen wer­den. Wei­ter­hin kann die Lie­fer­stel­le optio­nal näher bestimmt wer­den durch Kenn­zeich­nung als kom­mu­na­le Abnah­me­stel­le und die Ein­ga­be eines NT-Ver­brauchs im Belieferungszeitraum.

Ver­ar­bei­tung

Auf Grund­la­ge der über­ge­be­nen Adres­se wer­den das jewei­li­ge Netz und der zustän­di­ge Netz­be­trei­ber ermit­telt. Über die Anga­ben zu Kun­den­grup­pe und Span­nungs­ebe­nen wer­den die zutref­fen­den Netz­nut­zungs­prei­se ermit­telt und mit den ange­ge­be­nen Men­gen ver­rech­net. Aus den Anga­ben zur Mess­kon­fi­gu­ra­ti­on wer­den die Mess­prei­se ermit­telt und tages­ge­nau auf den ange­ge­be­nen Zeit­raum ange­rech­net. Anhand der geo­gra­fi­schen Lage der Abnah­me­stel­le wird die Höhe der Kon­zes­si­ons­ab­ga­be ermit­telt oder die Son­der-KA her­an­ge­zo­gen und mit dem Ver­brauch ver­rech­net. Bei den sons­ti­gen Umla­gen erfolgt eine ein­fa­che Ver­rech­nung der jeweils gül­ti­gen Prei­se mit dem ange­ge­be­nen Verbrauch.

Aus­ga­be

Der Web­ser­vice lie­fert pas­send zum defi­nier­ten Abnah­me­fall das stan­dar­di­sier­te Geschäfts­ob­jekt BO Fremd­kos­ten“ zurück. Die­ses ent­hält die indi­vi­du­el­len Netz­kos­ten, Mess­kos­ten, Umla­gen sowie Kon­zes­si­ons­ab­ga­be und Steu­er, außer­dem die ent­spre­chen­den Prei­se und Ver­brauchs­men­gen. Wei­ter­hin wird der jewei­li­ge Markt­part­ner iden­ti­fi­ziert (Netz­be­trei­ber, Mess­stel­len­be­trei­ber oder Mess­dienst­leis­ter) und sein Markt­part­ner-Code sowie die zugrun­de lie­gen­de Regel­zo­ne aus­ge­ge­ben. Sind im ange­ge­be­nen Abnah­me­fall meh­re­re Markt­part­ner zustän­dig, erfolgt für jede Kos­ten­po­si­ti­on eine sepa­ra­te Ausgabe.


Das Web­ser­vice­pa­ket wur­de nach dem REST­ful-Para­dig­ma ent­wi­ckelt. Der Archi­tek­tur­stil REST (Rep­re­sen­ta­tio­nal Sta­te Trans­fer) ermög­licht eine platt­form­un­ab­hän­gi­ge Maschi­ne-zu-Maschi­ne-Kom­mu­ni­ka­ti­on. Es kom­men aus­schließ­lich stan­dar­di­sier­te HTTP-Metho­den zum Ein­satz, inner­halb derer Daten in unter­schied­li­chen For­ma­ten und Struk­tu­ren aus­ge­lie­fert wer­den können.

Zugangs­vor­aus­set­zun­gen

Verwandte Produkte

Ihre Ansprechpartner

Schnittstellen

Zahlreiche Anbieter von CRM-Software, Kalkulationssoftware oder sonstigen Anwendungen insbesondere für Versorgungsunternehmen haben Schnittstellen zu den Produkten der ene't GmbH entwickelt.

Übersicht aller Anbieter

Kontakt
Roland hambach
Alexander linzen
Andre kuepper

Sprechen Sie mit unseren Experten

Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wie auch Ihre Geschäftsprozesse mit dem ene't Navigator® optimiert werden können. Wir zeigen Ihnen individuelle Lösungsansätze und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, wie Sie Ihr Tagesgeschäft plattformgestützt optimieren können.

Go to top of page