Aktuelles | 03. Dezember 2021

Schüler informierten sich über Duale Studiengänge

„Wie schwer ist es denn, den Mathe-Test zu bestehen?“ Dies war eine der Fragen, die interessierte Schülerinnen und Schüler zur Informationsveranstaltung „Duales Studium“ mitgebracht hatten. Auf Einladung der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Kreises Heinsberg (KoKo), der FH Aachen und der ene't GmbH konnten sich zukünftige Schulabgänger zu Chancen und Möglichkeiten einer Kombination aus Ausbildung und Studium beraten lassen. Vor der Pandemie fand diese Veranstaltung regelmäßig an Schulen statt. In diesem Herbst erfolgte die Einladung zu einer Durchführung bei ene't als einem der ausbildenden Unternehmen im Kreis Heinsberg.

Auf­grund der anhal­tend hohen Inzi­denz­zah­len wur­de der Infor­ma­ti­ons­abend kur­zer­hand online durch­ge­führt. In meh­re­ren vir­tu­el­len Räu­men konn­ten die Teil­neh­mer Fra­gen zu unter­schied­lich aus­ge­rich­te­ten Stu­di­en­an­ge­bo­ten stel­len. Andre­as Beu­mers, Koor­di­na­tor für die Dua­len Stu­di­en­gän­ge an der FH Aachen, stell­te bei­spiels­wei­se ver­schie­de­ne Ange­bo­te aus dem Bereich der MINT-Fächer vor. Mar­cel Söns koor­di­niert am Berufs­kol­leg Jülich den schu­li­schen Teil der Dua­len Stu­di­en­gän­ge und berich­te­te über das Pro­gramm der Betriebs­wirt­schaft Pra­xis Plus“.

Zur Aus­bil­dung des Mathe­ma­tisch-tech­ni­schen Soft­ware­ent­wick­lers (MAT­SE) ver­bun­den mit dem Bache­lor-Stu­di­en­gang Ange­wand­te Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik“ stan­den Mit­ar­bei­ter von ene't Rede und Ant­wort. Robin Mobers, Soft­ware­ent­wick­ler und ange­hen­der Aus­bil­der, wies auf die vie­len Vor­tei­le hin, die die­se Kom­bi­na­ti­on aus Aus­bil­dung und Stu­di­um mit sich brin­gen. Dazu zäh­len der hohe Pra­xis­be­zug, die guten Über­nah­me­chan­cen und nicht zuletzt die durch­gän­gi­ge Ver­gü­tung. Lisa Korda, der­zeit selbst Dua­le Stu­den­tin bei ene't, erzähl­te aus ihrem All­tag, bei­spiels­wei­se wie sich Lern­pha­sen vor Klau­su­ren und der betrieb­li­che Ablauf ver­ein­ba­ren las­sen. Man muss natür­lich auch mal in der Frei­zeit ler­nen, aber man muss dafür kei­ne Hob­bys auf­ge­ben“, beton­te sie. Auch beim Eig­nungs­test in Mathe­ma­tik, der Zugangs­vor­aus­set­zung für den Stu­di­en­gang ist, konn­te Robin Mobers Ent­war­nung geben – zumin­dest für Abitu­ri­en­ten mit Mathe-LK. Mit dem in der Schu­le erwor­be­nen Wis­sen sei der Test zu schaf­fen, ver­si­cher­te er. Da es kei­ne bun­des­ein­heit­li­chen Abitur­prü­fun­gen gebe, wür­de Mathe-Test zwar mög­li­cher­wei­se über den eige­nen Wis­sen­stand hin­aus­ge­hen. Da liest man dann viel­leicht The­men, von denen man vor­her noch nie gehört hat. Aber man kann das dann ein­fach mal pro­bie­ren und auch trotz­dem bestehen!“

Im Aus­bil­dungs­jahr 2022 bie­tet ene't wie­der zwei Aus­bil­dungs­plät­ze an, davon ein Dua­les Stu­di­um. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen auf unse­ren Kar­rie­re­sei­ten!

Ihr Ansprechpartner

Newsletter

Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem aktuellsten Stand.

Newsletter abonnieren

Werde ein Teil unseres Teams!

Informiere Dich hier über unsere Arbeit und unsere neuesten Job-Angebote.

Karriere bei ene't

Go to top of page