Newsletter

Geschäftsprozesse mit Applikationen unterschiedlicher Hersteller sicher abwickeln

Mit dieser ersten Ausgabe können Sie sich über die sichere Kommunikation unterschiedlichster Softwareapplikationen auf der Plattform informieren. Außerdem lernen Sie eine erste auf dem ene't Navigator® zur Verfügung stehende Applikation zur regionalen Preiskalkulation kennen.

Herstellerunabhängige Interoperabilität

Der ene't Navigator® der neuesten Generation ist die erste Plattform, bei der der Datenaustausch zwischen verschiedenen Softwaremodulen mittels Geschäftsobjekten für die Energiewirtschaft erfolgt. Die standardisierten Geschäftsobjekte ermöglichen eine schnittstellenlose Kommunikation zwischen verschiedenen Applikationen. Damit entfällt die umfangreiche und oftmals kostspielige Einrichtung von Schnittstellen. Neben der Möglichkeit zur Nutzung der Anwendungen der verschiedensten Hersteller bündelt der Navigator zudem auch das Software-Portfolio der ene't GmbH.

Geschäftsobjekte für die Energiewirtschaft (engl. „Business Objects for Energy“, kurz „BO4E“) werden vom gemeinnützigen Verein „Interessengemeinschaft Geschäftsobjekte Energiewirtschaft e. V.“ erarbeitet. Er setzt sich zusammen mit Aktivisten und Förderern aus Wirtschaft, Forschung und Politik dafür ein, dass Geschäftsprozesse so effizient wie möglich erstellt und abgearbeitet werden. Dafür werden Geschäftsobjekte definiert und die Realisierung eines entsprechenden Standards aktiv gefördert. Der Verein, zu dessen Gründern auch die ene't GmbH gehört, zählt aktuell 16 Mitglieder.

Gemeinsam mit einem wissenschaftlichen Beirat haben die in Arbeitsgruppen organisierten Vereinsmitglieder bereits zahlreiche Objekte definiert. Die Geschäftsprozesse, die bereits heute auf dem ene't Navigator® abgewickelt werden, nutzen die Objekte, die von den Arbeitsgruppen „Grundlagen“ und „Preiskalkulation“ erarbeitet wurden.

Prozessorientiert und flexibel

Geschäftsprozesse der Energiewirtschaft werden auf dem ene't Navigator® durch die Verkettung von Applikationen unterschiedlichster Hersteller abgewickelt. Passen Sie einfach die Prozesse auf dem Navigator an Ihren Bedarf an, indem Sie Funktionalitäten und Applikationen an den Stellen des Prozesses einbinden, an denen Sie es für die Abwicklung Ihres Geschäftsprozesses für erforderlich halten. Da die gesamten Softwaremodule aller Hersteller mit gleicher oder ähnlicher Funktionalität im Prozess das gleiche Geschäftsobjekt zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung stellen, werden einzelne Module beliebig miteinander ausgetauscht. Die Funktionalität wird Ihnen damit nicht mehr durch Ihre Software vorgegeben. Auf dem ene't Navigator® entscheiden Sie selbst, welches Modul welches Herstellers Ihren Ansprüchen am Besten entspricht. Durch individuelle Anpassung der Navigator-Prozesse an Ihre Geschäftsprozesse reduzieren Sie den erforderlichen Schulungsaufwand und minimieren die Entstehung von Fehlern.

Geprüfte Sicherheit

Die gesamte mit dem ene't Navigator® verbundene Infrastruktur unterliegt einem umfangreichen Sicherheitskonzept. Um eine dauerhafte Verfügbarkeit der Plattform zu gewährleisten, hat die ene't GmbH im Mai 2017 ein weiteres Rechenzentrum am Standort Hückelhoven in Betrieb genommen. Dieses wird regelmäßigen Penetrationstests unterzogen. Darüber hinaus ist die Informationssicherheit des Unternehmens durch TÜV Rheinland nach DIN ISO 27001 zertifiziert.

Sowohl Hard- als auch Software, die für den störungsfreien Betrieb des ene't Navigator® nötig ist, ist im neuen ene't-Rechenzentrum in doppelter Ausführung vorhanden. Diese Redundanz sorgt dafür, dass auch beim Ausfall von Komponenten die volle Einsatzfähigkeit der Plattform gewährleistet bleibt. Darüber hinaus sind sämtliche Prozess- und Mandantendaten durch ein Berechtigungskonzept sowie umfangreiche softwarearchitektonische Maßnahmen vor unberechtigten Zugriffen geschützt. Eine konsequente Mandantentrennung sowie ein aufwändiges Backupkonzept sorgen für die Einhaltung der zwingend geforderten Vertraulichkeit und Verfügbarkeit.

Zur Kalkulation von Tarifpreisen für beliebige Gebiete steht auf der Plattform die App Regionale Angebotskalkulation für Strom und Gas zur Verfügung.

App: Regionale Angebotskalkulation

Mit der App Regionale Angebotskalkulation kalkulieren Sie Zielpreise für die Strom- oder Gaslieferung im SLP-Massenkundengeschäft. Die stichtagsbezogene Kalkulation erfolgt sowohl unter Berücksichtigung aller externen sowie der eigenen Kosten, Margen und Beschaffungspreise sowie für frei definierbare Verbrauchsbereiche. Die Berücksichtigung gezonter Netzentgelte (z. B. im Fall Gas) und jeder in Deutschland verwendeten KA-Erhebung führt in Kombination mit der Verwendung einer hausnummernscharfen Netz- und Gemeindezuordnung zu sicheren Margen an jedem Ort und bei jedem Verbrauch.

Beispiel Strom

Die Angebotsberechnung wird kostenbasiert oder wahlweise zielwertorientiert durchgeführt. Während in NetKalk.Tarife bisher Kalkulationen nur für Eintarifmodelle möglich waren, kann die kostenbasierte Angebotsberechnung auf dem ene't Navigator® nicht nur für ein Eintarif-, sondern auch für ein Zweitarifmodell sowie für Speicherheizungen und Wärmepumpentarife erfolgen. Die Angaben zu Kosten und Margen lassen sich wahlweise relativ oder absolut ausgeben. Nach erfolgter Verarbeitung werden die Preiselemente des kalkulierten Tarifs detailliert für jeden deutschen Postort angezeigt (PLZ, Ort, Produktname, Verbrauch, GP, AP etc.).

Während bei der kostenorientierten Angebotskalkulation für jeden beliebigen Verbrauch die Kosten ermittelt und Margen aufaddiert werden, kann beim zielwertorientierten Berechnungsverfahren ein kalkulatorischer Verbrauch und ein fixer Grundpreis vorgegeben werden. Für den vorgegebenen Verbrauch wird das Delta zwischen dem fixen Grundpreis und der Gesamtsumme der fixen Kostenkomponenten auf den Arbeitspreis umgelegt. So ergeben sich bei einem frei wählbaren Grundpreis Arbeitspreise, die für den vorgegebenen Verbrauch exakt zur Wunschmarge führen.

Über die Clusterfunktion der Regionalen Angebotskalkulation lassen sich die Kalkulationsergebnisse zu Clustern zusammenfassen. Sie können dabei die Anzahl der gewünschten Cluster und die Methode der Clusterwertermittlung vorgeben. Des Weiteren können Sie einen Wert festlegen, auf dessen Vielfaches die Kalkulationsergebnisse gerundet werden. Die App ermöglicht Ihnen darüber hinaus den Export in CSV- und PDF-Dateien.

Zur Tarifkalkulation stehen derzeit energieartspezifisch zwei unterschiedliche Applikationen, Regionale Angebotskalkulation (Strom) und (Gas), zur singulären Verwendung zur Verfügung. Zukünftig können diese Applikationen in Prozesse, bei denen Preisbestandteile mit regionaler Zuordnung weiterverarbeitet werden, eingebunden werden.

In der zweiten Ausgabe dieses Newsletters erfahren Sie mehr über die weiteren Apps, die Sie derzeit auf dem ene't Navigator® nutzen können.

Ansprechpartner

Vertrieb

  • Alexander Linzen
    Alexander Linzen
  • André Küpper
    André Küpper B. Sc.

Das Zitieren (auch auszugsweise) ist nur mit einer Quellenangabe erlaubt. Urheber der Informationen ist die ene't GmbH mit Sitz in 41836 Hückelhoven. Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen.