Newsletter

Übertragungsnetzentgelte: Preisentwicklungen durchwachsen

Alljährlich geben die Netzbetreiber um den 15. Oktober ihre vorläufigen Verteilnetzentgelte für das Folgejahr bekannt. Während die ersten Daten dazu nach und nach veröffentlicht werden, stehen die vorläufigen Entgelte für den Höchstspannungsbereich schon jetzt fest. In diesem Jahr enthalten sie eine Neuerung.

Beginnend ab dem 01. Januar 2019 werden die Netzentgelte der Übertragungsnetze laut dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) nach und nach im deutschen Bundesgebiet vereinheitlicht. Dieser Prozess soll zum 01. Januar 2023 abgeschlossen sein. Neu ist daher in diesem Jahr, dass die Netzentgelte erstmalig auf Basis der neuen Gesetzgebung veröffentlicht wurden und bundeseinheitliche Anteile enthalten.

Folgende bundeseinheitliche Netzentgeltanteile am Übertragungsnetzentgelt sind aktuell bekannt:

  • Höchstspannung bis 2.500 Benutzungsdauerstunden: 1,95 €/kW (für Leistung) und 0,47 ct/kWh (Arbeitspreis)
  • Höchstspannung über 2.500 Benutzungsdauerstunden: 11,28 €/kW (für Leistung) und 0,09 ct/kWh (Arbeitspreis)
  • Umspannung Höchstspannung in Hochspannung bis 2.500 Benutzungsdauerstunden: 3,02 €/kW (für Leistung) und 0,54 ct/kWh (Arbeitspreis)
  • Umspannung Höchstspannung in Hochspannung über 2.500 Benutzungsdauerstunden: 14,94 €/kW (für Leistung) und 0,06 ct/kWh (Arbeitspreis)

Der zweite Teil der Netzentgelte besteht nach wie vor aus einem unternehmensindividuellen Netzentgeltanteil.

Bei den Gesamtpreisen zeigt sich bei den vorläufig bekannt gegebenen Preisen im Höchstspannungsbereich sowie in der Umspannung von Höchst- in Hochspannung ein insgesamt recht durchwachsenes Bild:



Höchstspannung Umspannung Höchst- in Hochspannung


bis 2500 h über 2500 h bis 2500 h über 2500 h


LP  (€/kW) AP  (ct/kWh) LP  (€/kW) AP  (ct/kWh) LP  (€/kW) AP  (ct/kWh) LP  (€/kW) AP  (ct/kWh)

Tennet 2018 13,48 4,26 114,08 0,24 14,31 4,47 119,09 0,27

2019 12,42 3,78 99,9 0,27 14,56 4,23 113,96 0,25

Differenz % -7,86 -11,27 -12,43 12,5 1,75 -5,37 -4,31 -7,41

50Hertz 2018 10,36 2,86 73,13 0,35 22,94 3,41 105,61 0,11

2019 9,18 2,18 52,42 0,45 13,42 2,77 79,82 0,11

Differenz % -11,39 -23,78 -28,32 28,57 -41,5 -18,77 -24,42 0

TransnetBW 2018 4,95 2,33 60,28 0,12 14,95 2,32 72,15 0,03

2019 7,17 2,14 56,19 0,17 10,74 2,28 65,97 0,06

Differenz % 44,85 -8,15 -6,79 41,67 -28,16 -1,72 -8,57 100

Amprion 2018 9,31 2,231 53,9 0,448 10,39 2,407 57,25 0,532

2019 7,47 1,77 42,29 0,37 12,41 1,96 52,81 0,34

Differenz % -19,76 -20,66 -21,54 -17,41 19,44 -18,57 -7,76 -36,09

Tennet, Amprion und 50 Herz haben ihre Preise im Höchstspannungsbereich reduziert. Bei TransnetBW hingegen lässt sich keine klare Aussage tätigen. In der Umspannung haben alle Übertragungsnetzbetreiber die Preise verringert.

Durchweg alle Übertragungsnetzbetreiber wiederum verringern ihren Arbeitspreis in der Höchstspannung bis 2.500 Benutzungsdauerstunden sowie den Leistungspreis für über 2.500 Benutzungsdauerstunden. Bei Tennet liegt die Reduzierung bei etwa 11 bis 13 Prozent, bei 50 Hertz zwischen 23 und 29 Prozent, bei TransnetBW zwischen 6 und 9 Prozent sowie bei Amprion zwischen 20 und 22 Prozent.

Bei den vorläufigen Übertragungsnetzentgelten für 2018 hatte sich im vergangenen Jahr eine Preiserhöhung für die Verteilnetze angedeutet, welche sich jedoch im Nachhinein nicht bestätigt hat. Es bleibt abzuwarten, wie die Entwicklung – gerade in der Niederspannung für Haushaltskunden – in diesem Jahr verlaufen wird.

Die Höhe der EEG-Umlage sowie die Entwicklung der Verteilnetzentgelte werden mit Spannung erwartet. Da die Energiekosten derzeit generell sehr hoch sind, können Haushalte nur auf eine Reduzierung der Netzentgelte hoffen, um finanziell nicht zu stark belastet zu werden.

105 Niederspannung 2018

Zur Großansicht der Karte
Karte: Karte der deutschen Niederspannungsnetzbetreiber mit vorgelagerten ÜNB 

Ansprechpartner

Redaktion

  • Sarah Walter
    Sarah Walter M. A.

Redaktion

  • Alexander Moll
    Alexander Moll M. A.

Newsletter abonnieren






Newsletter abbestellen

Das Zitieren (auch auszugsweise) ist nur mit einer Quellenangabe erlaubt. Urheber der Informationen ist die ene't GmbH mit Sitz in 41836 Hückelhoven. Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen.